Erfahrungen einer offenen Beziehung

reale Erfahrungen eines Paares mit BDSM, GB usw....
 
 

Archiv

Wie alles anfing - August 2013 - erster Gangbang auf dem Parkplatz

Hallo zusammen,


da hier viele daran interessiert sind, wie sich das erste Mal so ergibt und gestaltet, wie ich meine Frau dazu "verführt" habe,
poste ich hier mal ganz frisch unser erstes Mal vom letzten Samstag samt Vorgeschichte.



Ich hatte schon lange die Phantasien, meine Frau mal von anderen, egal ob Mann oder Frau, benutzen zu lassen.
Ich habe den Vorteil, dass meine kleine Stute schon immer devot veranlagt war, sie mag es auch härter rangenommen zu werden.


Blasen kann sie wie eine eins, wollte aber nie, dass ich ihr in den Mund spritze. Pornos schaut sie auch gerne und hat auch erste lesbische Erfahrungen.


Häufig haben wir uns bei diversen Versendern Toys bestellt, aber die wirklich grosse Veränderung kam dann eigentlich ganz unerwartet.


Irgendwann begannen wir die Bücher 50 Shades of Grey zu lesen, das fanden wir beide sehr anregend, in dieser Zeit hatten wir extrem viel Sex. Außerdem fingen wir an, alles mögliche auszuprobieren.
Sie konnte nun viel besser ihre devote Ader ausleben, ich meine dominante.
Die Spielzeuge, die wir bestellten änderten sich, Dildos wurden dicker, Wäsche für die Sklavin, später Hure, wurden gekauft, Ketten und leichte SM Spielzeuge ebenfalls. Auch die geschauten Pornos änderten sich nun in
Gangbang, Unterwerfung, Benutzung etc.
Zwischenzeitlich sagte ich ihr mal, dass ich auch Spermaküsse stehe. Dann hat sie mir zu liebe sich mal in den Mund spritzen lassen, wir knutschten dann intensiv, seitdem hat sie eigentlich keine Probleme mehr sich überall
hin und anspritzen zu lassen.
Langsam wurde dann auch ihr Arsch von leichten Massieren zu einem interessanten Loch.
Auch wenn sie sich immer mal wieder für ihre Ader schämte, so habe ich seitdem eine richtig geile devote Dreilochstute.


Durch die Gangbang und Public Disgrace Videos schürte sich dann auch bei ihr (bei mir sowieso) die Phantasie, sich mal von anderen so richtig durchnageln zu lassen. Zum Geburtstag bekam ich dann von ihr das "GO" ;-)


Und nun endlich am Samstag war es soweit, ab auch den Parkplatz. Wir hatten uns aus dem Internet eine Liste zusammengestellt, wo was los sein sollte. Dann fuhren wir viel zu früh los und klapperten einen nach dem anderen
ab. Es war noch hell, so das eigentlich nirgend etwas los war. Sie war total erregt , aber auch extrem nervös.
"Bin ich für die anderen sexy genug, was ist wenn die nur gucken und dann weggehen...." Ich antwortete nur "Du hast geile Titten, zeig die, ausser Titten, Fotze und Arsch sieht eh keiner was".
Während der Suche trank sie dann zur Auflockerung Sekt, was auch geholfen hat.
Wir fuhren also einen Platz nach dem anderen an, schauten uns um "Ist hier was los ? Der da könnte ja einer sein der sucht, der nicht usw." Ich fummelte immer mal wieder an ihr rum, hielt sie also unter Spannung.
Ich fuhr auch mal "normale" Parkplätze an, so dass sie nie wusste, ob oder nicht.


Irgendwann wurde es dunkel, mittlerweile saß sie hinten im Wagen, nur noch ein zeigefreudiges Kleid an.
Wir fuhren wieder auch einen Parkplatz "oberste Heide Köln" (schon mal Werbung machen wo wir nächstes Mal sind) ;-).
Weit und breit kein Mensch zu sehen, aber zumindest der eine oder andere leere Wagen.
Sie dachte wir fahren bestimmt gleich weiter, aber ich fing einfach mal wieder an, sie zu fingern.
Dann sah ich in weiter Entfernung jemandem durch das Gras schlendern.
Könnte hier doch was passieren ?
Ich setzte mich nach hinten und fingerte weiter.
Plötzlich stand ein Knabe neben dem Auto (wo kam der her?) Sie wurde noch heisser, er bemerkte sie im Wagen.
Ich entblößte ihre Titten. Es dauerte nicht lange, bis er an die Scheibe klopfte. Sie ließ die Scheibe runter.
Nach der kurzen Begrüßung fragte er höflich ob er sie auch anfassen darf, was sie gerne zu ließ.
So fummelte er dann an ihren Titten rum. Mittlerweile war das Auto umringt von Kerlen, ein paar schauten auch direkt ins Auto, die meisten standen aber nur rum.
Nun fragte er ob er ihr auch an die Fotze fassen darf. Sie regte im ihre entgegen und er fingerte sie hart.
Es dauerte nicht lange bis sie in ins Auto lies. So quetschten wir uns nun zu dritt auf der Hinterbank.
Eine neue Definition von eng.
Er fingerte sich mehrfach hart, sie kam und stöhnte, von aussen wurde uns zu geschaut. Dann wollte sie, dass er sie fickt, was aber aufgrund des Platzes im Auto nicht möglich war. Also schlug er vor, wir gehen einfach nach
draussen zum Esstisch.



Unglaublich sie wollte, wir stiegen aus, das Unglaubliche begann.
Sie ging mit blanken Titten über den Parkplatz (mir viel die Hundeleine und das Halsband ein, leider nicht mit
dabei). Im Nachhinein sagte sie mir, "wenn mich eh schon alle im Auto gesehen haben, was soll's".
Sie legte sich also auf den Tisch. Er und ihr besorgten es ihr mit der Hand mehrfach. Zwei weitere Männer standen mit am Tisch, hatten ihre Schwänze in der Hand, keiner fasste sie an. Weitere Männer stand in 2-3 Meter
Entfernung, wollten den Anschein erwecken sie stehen da nur zufällig, ja ne is klar.
Er fickte meine kleine Stute dann kurz durch, er kam quasi instant. (Wir hatten Kondome dabei, er aber auch, wahrscheinlich jeder dort ;-).
Als ein Mann, der am Tisch stand meine Hure anfassen wollte, wurde er von ihm "Sie hat dir das nicht erlaubt" zurückgehalten.
Während sie breitbeinig auf dem Tisch lag, von uns bearbeitet worden ist, packte sie dann die Hand des Mannes, schob sie auf ihre Titten und massierte seinen Schwanz.
Er meinte noch die kleine sei ja unersättlich, was ich mit "die kannst Du die ganze Nacht ficken, die kann sehr lange, wenn sie heiss ist" kommentierte (Später erfuhr ich, dass sie das scharf machte, dass wir so über
meine sie sprachen). Er fragte ob er sie anspritzen kann, ich sagte zu, am besten ins Gesicht.
Sie lies sich ins Gesicht spritzen, währenddessen wurde sie vom zweiten geleckt.
Dann plötzlich kam der dritte Fremde ins Spiel, der sie noch mal richtig fingerte. Meine Schlampe ging nun richtig ab. Sie schrie, dass der ganze Parkplatz wußte was los war, okay das wußte mittlerweile sowieso jeder.
Ich spritze ihr dann auf die Fotze. Sie wurde noch ein wenig gefingert. Dann kamen wir zum Ende.
Ich gab ihm noch unsere Tel Nr und das Versprechen wir kommen wieder.


Zu Hause ging es dann noch das ganze Restwochenende zur Sache ;-)


Wir sind uns absolut sicher, dass wir alsbald wieder zum Parkplatz fahren werden.


Was werden wir besser machen:
Handtuch/Decke zum Tisch mitnehmen, der Tisch war doch sehr hart.
Zigaretten für die Pause zwischendurch.
GLEITCREME ! Am Schluss war die Möse meiner Hure dann doch trockengefahren, sie hätte gerne weitergemacht.


Ich freu mich schon aufs nächste Mal,
Sie ist ebenfalls extrem heiss drauf.


So long

2 Kommentare 28.8.13 11:25, kommentieren